Schlaf schneller, Genosse

Mit Meiner Mutter Essen

In einer Tischgesellschaft von neun Personen ist meine Mutter die einzige, die die Speisekarte nicht lesen kann. Sie sagt, die besten Brillen gibt es bei der “Grünen Drogerie”. Die seien besser als die vom Optiker. Trotzdem hat sie keine dabei. Sie fragt die 82jährige, die neben ihr sitzt, ob sie mal ihre Brille leihen könnte, bekommt sie, setzt sie auf und erkennt, dass ein Glas stärker als das andere ist. Lesen geht so nicht. Der Kellner kommt und bietet eine Lesebrille Stärke 2,0 an. Bringt sie, putzt sie, meine Mutter kann wieder lesen. Sie bestellt einen ”Vitaminsalat”. Es stellt sich heraus, dass diese Speise keine Offenbarung ist.